KTM Zweirad Zauner Logo

KTM Zauner Racing Fahrer erfolgreich bei MX-ÖM in Schwanenstadt
News vom: 18.06.2019

News

Für die KTM Zauner Racing Piloten stand am 16. Juni die sechste Runde der Österreichischen Motocross Staatsmeisterschaft in Schwanenstadt auf dem Programm.

Johannes Klein nahm abermals an der MX Open und MX2 Klasse teil. In der ersten MX2 Qualifikation konnte der Steyrer erneut seinen Speed unter Beweis stellen, indem er auf der ehemaligen Grand Prix Strecke die Bestzeit fuhr. Auch in der MX Open Qualifikation überzeugte er mit Rang 3. “Der erste Rang in der MX2 Qualifikation war natürlich ein toller Start in den Tag. Es war ein tolles Gefühl den ersten Lauf der MX2 Klasse mit einem Holeshot zu gewinnen. Auch im zweiten Lauf konnte ich die Führung übernehmen und mir ein tolles Duell mit Marcel [Stauffer] liefern,” freute sich der 23-Jährige. Nach einem Spurwechsel aufgrund eines Überrundeten, kam Klein zu Sturz und verlor den Anschluss zum Führenden. Er fuhr in weiterer Folge Rang 2 sicher ins Ziel. “Ich bin sehr zufrieden über die Ergebnisse in der MX2 ÖM.”

“Im ersten MX Open Lauf konnte ich an die guten Starts von den MX2 Rennen nicht anschließen; ich bin von weit hinten auf Platz 3 vorgefahren, aber mehr war leider nicht möglich.” Im zweiten Lauf übernahm der KTM Zauner Pilot bereits in Runde 1 die Führung und konnte diese für 13 Minuten behaupten, bis das Rennen abgebrochen werden musste. “Ich hatte einen guten Vorsprung, doch leider wurde das Rennen unterbrochen. Ich hoffe Chris [Mariacher] geht es gut und dass er schnell wieder fit wird. Bei meinem 5. Start an diesem Tag kam ich schlechter aus dem Startgatter und bekam einen Stein in die Bauchgegend. Ich musste mit starken Schmerzen das Rennen fortsetzen. Danach verlor ich auch die Konzentration und die Kraft war nach den anstrengenden Rennen zuvor nicht mehr da.” Trotz des geschwächten Körpers erkämpfte sich Johannes Klein mit letzter Kraft die 5. Position.

Alex Vesely startete nach Problemen mit seiner Rennmaschine mit seinem Trainingsbike und belegte Position 6, nur 0,4 Sekunden vor seinem Teamkollegen Christoph Zeintl. Der vierte und jüngste KTM Zauner Pilot belegte Rang 16 in der MX2 Qualy.
“Ich finishte die beiden MX2 Läufe in Schwanenstadt auf den Rängen 6 und 5,” zeigte sich Vesely nach der Veranstaltung zufrieden, der in der Tageswertung ein weiteres Top 5 Resultat verbuchen konnte.

Nach einem soliden ersten Start positionierte Christoph Zeintl seine KTM 250ccm Zweitakt unter die Top 10 und fuhr als guter Achtplatzierter über die Ziellinie. “Obwohl ich keinen perfekten Rhythmus gefunden habe, geht Platz 8 für mich in Ordnung. Leider konnte ich in Moto 2 einer Kollision nicht ausweichen. Dies kostete mir wertvolle Zeit, aber ich kämpfte mich von Rang 16 nochmals auf Rang 8 nach vorne. Der Abstand zur Spitze wird immer geringer und das freut mich sehr.”

“Mit der Qualy war ich nicht wirklich zufrieden, jedoch fand ich im ersten Lauf einen sehr guten Flow und konnte nach einem schlechten Start Platz um Platz gutmachen und das Rennen auf Pos. 15 finishen. Im letzten Rennen schaffte ich zu Beginn des Rennens auf Position 8 und konnte das Tempo der Fahrer gut mithalten. Am Ende wurde es der 14. Platz. Es war ein sehr solides Wochenende und ich bin bereits motiviert für Rietz,” sagte der 15-jährige Oskar Reichenpfader.

Das komplette KTM Zauner Racing Team unter der Leitung von Roland Auer überzeugte auf der Motocross Strecke des MSV Schwanenstadt mit guten Leistungen. Am 07. Juli findet die nächste Runde der Motocross-ÖM in Rietz (T) statt, wo die Fahrer erneut auf Punktejagd gehen.